aktuelle News
Newsletter
 
 
Spiel-‹bersicht
Wikinger
Karteneditor
Systemvoraussetzungen
Neuerungen
Völker und Gebäude
Wirtschaft
Galerie
 
 
Forum
Links
 
 
FAQ
Das Entwickler Team
Artwork
 
 
Webkit
Webkit2
Trailer
Trailer
Gameplay Videos
Wallpaper
Forum Avatare
Desktop Icons
 

Wirtschaft



GEBÄUDE

Diagramm
Jedes Gebäude benötigt zur Errichtung Bretter, die meisten zusätzlich auch Steine. Weitere Grundstoffe sind bei der Gebäudeerrichtung nicht notwendig.

Bretter werden ausschließlich im Sägewerk produziert, welches wiederum auf die Arbeit des Holzfällers angewiesen ist, der Bäume fällt und zu Baumstämmen verarbeitet. Wenn die natürlichen Baumbestände nicht ausreichen, kommt der Förster ins Spiel, der neue Bäume anpflanzt.

Steine werden an zwei Stellen gefördert: Die offenen Granitvorkommen werden im Steinbruch zu Steinen verarbeitet, während verdeckte Granitvorkommen, die ein Geologe aufgespürt hat, durch das Steinbergwerk ausgebeutet werden. Da Granit kein nachwachsendes Gut ist, beschränkt sich der Vorrat an Steinen auf die von Steinbruch und Granitbergwerk zur Verfügung gestellten Mengen.

Wie viele Bretter und ggf. Steine zur Errichtung von Gebäuden nötig ist, kann aus dem unteren Teil des Gebäude Diagramm abgelesen werden. Kleine Zivilgebäude benötigen lediglich 2 Bretter, mittlere zusätzlich 2 Steine und für ein großes Gebäude müssen 3 Bretter und 3 Steine investiert werden. Die Zivilgebäude, die von diesem Schema abweichen, sind unten links samt Baukosten abgebildet. Da alle Militärgebäude einen individuellen Ressourcenverbrauch aufweisen, werden ihre Baukosten einzeln aufgeführt.



BODENSCHÄTZE

Diagramm
Wie man im Bergwerke Diagramm sehen kann, ist Kohle der wichtigste der vier Bodenschätze, da sie sowohl von der Münzprägerei als auch von der Schmiede und der Eisenschmelze benötigt wird und somit eine Grundlage für die militärische Stärke - zur Beförderung und zur Waffenproduktion - sowie für die Werkzeugherstellung darstellt.

Gold hat als einzigen Verwendungszweck der Produktion von Goldmünzen in der Münzprägerei, die zur Beförderung und damit Verbesserung von Soldaten dienen. Wie bereits erwähnt, ist für diesen Prozess auch Kohle eine zwingende Voraussetzung.

Eisenerz kann nach der Förderung zunächst noch nicht produktiv eingesetzt werden, sondern muss in der Eisenschmelze - wiederum unter Beteiligung von Kohle - zu Eisen verarbeitet werden. Eisen wiederum wird in der Schmiede zur Herstellung von Schwertern und Schilden sowie in der Schlosserei zur Produktion neuer Werkzeuge zur Facharbeiterausbildung benötigt.

Versteckte Granitvorkommen werden zu Steinen verarbeitet, die bei der Gebäudeerrichtung und als Munition für das Katapult Verwendung finden. Wenn eine Siedlerwelt genügend offene Granitvorkommen aufweist, ist die Ausbeutung versteckter Granitvorkommen unter Umständen unnötig. Granit ist jedoch der einzige Bodenschatz, der alternativ an anderen Stellen abgebaut werden kann; zur Gewinnung von Kohle, Gold oder Eisenerz ist zwingend ein entsprechendes Bergwerk erforderlich.



NAHRUNGSMITTEL

Diagramm
Der Fischer und der Jäger sind in der Lage, den Bergarbeitern je ein Nahrungsmittel direkt und ohne Vorarbeit von anderen Siedlern zur Verfügung zu stellen. Fisch wird dabei ausschließlich vom Fischer beigesteuert, während Schinken außer vom Jäger auch in der Fleischerei hergestellt werden kann. Diese benötigt dazu allerdings als Rohstoff Schweine aus der Schweinezucht, die ihrerseits auf Getreide vom Bauernhof und auf Wasser vom Brunnen angewiesen ist.

Genauso kompliziert gestaltet sich die Herstellung von Brot, das neben Fisch und Schinken das dritte Nahrungsmittel für die Bergarbeiter darstellt. Der Bäcker braucht zum Brotbacken Mehl aus der Mühle und Wasser vom Brunnen. Der Müller stellt Mehl aus Getreide her, wofür er wiederum darauf angewiesen ist, dass der Bauer zuvor Getreide auf seinen Feldern angebaut hat.

Zwei weitere Empfänger von Getreide und Wasser sind die Eselzucht und die Brauerei. Deren Produkte werden allerdings nicht für die Nahrungsmittelversorgung der Bergarbeiter verwendet, sondern dienen anderen Zwecken:

Die Transportesel aus der Eselzucht beschleunigen den Warentransport, da ein Esel den Träger beim Warentransport als zusätzlicher Träger unterstützt und die Transportkapazität des Straßenabschnitts verdoppelt.

Bier aus der Brauerei ist im Reich der Siedler nicht als Nahrungs- oder Genussmittel konzipiert, sondern gehört - neben Schwertern und Schilden - zur Grundausstattung von Soldaten, wird also ausschließlich für militärische Zwecke eingesetzt.



MILITÄR

Militär Diagramm
Die vier Militärgebäude (Baracke, Wachstube, Wachturm und Festung) dienen zum Angriff sowie zur Verteidigung und Gebietserweiterung. Sie beziehen ihre benötigten Waren von drei Produktionsbetrieben:

Die Brauerei stellt Bier her, das zur Ausrüstung von Soldaten notwendig ist.
Die Schlosserei produziert den Rest der Soldatenausrüstung, nämlich Schwerter und Schilde.
Die Münzprägerei erzeugt Goldmünzen, die zur Beförderung der Soldaten dienen.

Je mehr Soldaten in eines dieser Gebäude passen, desto höher werden die Baukosten:
Die Baracke beherbergt bis zu 2 Soldaten. Zu ihrem Bau werden lediglich 2 Bretter benötigt.
In eine Wachstube passen bis zu 3 Soldaten. Beim Bau einer Wachstube werden 3 Bretter und 2 Steine verbraucht.
Bis zu 6 Soldaten finden in einem Wachturm Platz. An Baukosten fallen hier 3 Bretter und 5 Steine an.
Eine Festung fasst bis zu 9 Soldaten. Ihr Bau verschlingt 4 Bretter und 7 Steine.

Das Katapult und der Spähturm erweitern die Grenzen Ihres Reiches nicht und sind deshalb im engeren Sinne keine Militärgebäude, dienen aber zumindest teilweise militärischen Zwecken und werden deshalb hier ebenfalls aufgeführt.

Aus dem Steinbruch und dem Granitbergwerk stammen die Steine, die als Munition für das Katapult Verwendung finden. Das Katapult wird zum Angriff und zur Verteidigung eingesetzt und von einem Gehilfen bedient. Zur Errichtung eines Katapults werden 4 Bretter und 2 Steine benötigt, um damit zu schießen, braucht man zusätzlich bis zu 4 Steine als Munition.

Der Spähturm dient zur Erkundung und benötigt außer den Baukosten von 4 Brettern keine weiteren Waren. Zu seiner Inbetriebnahme ist allerdings ein Erkunder mit Speer erforderlich.

©1996 -2006 Ubisoft Entertainment. Alle Rechte vorbehalten. Die Siedler, Blue Byte und das Blue Byte-Logo sind Warenzeichen von Red Storm Entertainment in den USA und/oder anderen Ländern. Ubisoft und das Ubisoft-Logo sind Warenzeichen von Ubisoft Entertainment in den USA und/oder anderen Ländern. Red Storm Entertainment Inc ist ein Unternehmen von Ubisoft Entertainment. Original Die Siedler II entwickelt von Blue Byte Software.
Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt | Jobs | Presse | Händler | Über Ubisoft